Hochsensibilität bei Kindern

Hochsensibilität bei Schülern.

„HILFE! Mein Kind ist so sensibel.“

Dein Kind reagiert viel empfindlicher als andere Menschen. Dies führt oft zu Reizüberflutung, Stress, Allergien und anderen Überempfindlichkeiten.

Es hat Probleme mit starken äußeren Reizen wie z.B. Geräuschen oder Gerüchen und fühlt sich dadurch schnell überfordert. Dein Kind reagiert sehr stark auf die Emotionen seiner Mitmenschen. Es nimmt Sinnesreize (sensorisch, emotional oder kognitiv) deutlich stärker wahr, analysiert alles sehr genau und verarbeitet alle Eindrücke intensiver.

Menschen Hochsensibilität d.h. mit hoher Wahrnehmungsfähigkeit haben aufgrund einer physiologischen Disposition ihres Nervensystems eine erhöhte Empfänglichkeit für Reize.

Gerade im schulischen Kontext kann diese Sensibilität zu Problemen und Leistungsblockaden oder auch Prüfungsängsten führen.

Hat dein Kind Schwierigkeiten sich zu konzentrieren und wirkt schnell verträumt, abgelenkt und überfordert? Manchmal kann es diese Situation kaum ertragen und lässt sich erst wieder beruhigen, wenn es in einem Reiz ärmeren Umfeld ist. Sogar die Umarmung von dir empfindet es manchmal als unangenehm, das tut dir innerlich so weh.

Dabei wünschst du dir doch nur, dass dein Kind entspannter wird und besser im Leben zurecht kommt. Dass es sich besser auf die Schule konzentriert, weil es seine Wahrnehmung besser fokussieren kann. Und dass es lernt unangenehme Gefühle zu filtern um dann offener mit neuen Erfahrungen umgehen kann.

Es ist wichtig, dass dein Kind sich mit dieser Besonderheit „Hochsensibilität“ annimmt und sich nicht ständig mit anderen vergleicht. Dass es sich abzugrenzen lernt und seinen Gefühlen auf den Grund geht. Es sollte seine Sensibilität als Gabe sehen und die positiven Auswirkungen, wie eine erhöhte Empathie und Phantasie schätzen lernen.

 

Passende Übung:

Der Schutzort!

Hochsensible Menschen haben eine ausgeprägte Wahrnehmung und können sich mental Orte oder Plätze vorstellen, an denen sie sich wohlig, wärmend, freudig und beschützt fühlen.

Um sich vor Reizüberflutung, Lärm, negativen Einflüssen abgrenzen zu können, kann man sich einen inneren Schutzort vorstellen. Gerade hochsensible Kinder und Jugendliche haben meist viel Phantasie und können sich gut in diese „Welt“ einfühlen.

Eine Kraftreise kann man jederzeit in etwa fünf Minuten oder in einer längeren Entspannungseinheit durchführen.

Los geht´s:

Setze dich gemeinsam mit deinem Kind in eine entspannte Sitz- oder Liegeposition.

Legt euch entspannte Musik auf.

Schließt eure Augen.

Beginnt wie bei einer Meditation mit einem entspannten Einatmen und einem loslassenden Ausatmen. Wiederholt ein paar Mal das Ein- und Ausatmen.

Reist nun in Gedanken an einen Ort, an dem Ihr euch beschützt, warm umhüllt, wohl und frei fühlt (z.B. am Strand, auf einen hohen Berggipfel oder bei einem Spaziergang an einen stillen Waldsee).

Nehmt innerlich war, was Ihr dort riecht und wie die Umgebung aussieht. Welche Töne oder Stimmen hört ihr? Welcher Geschmack taucht plötzlich im Mund auf? Welche Farbtöne empfindet ihr vielleicht dabei als sehr intensiv?

Fühlt wie gut Ihr euch an diesem Ort fühlt und wie viel Kraft er euch gibt.

Nun drückt Ihr einen Punkt an eurem Körper. Dies nennt man „Ankern“. Hierdurch könnt Ihr euch (wenn Ihr erneut diesen Punkt drückt) auch später schneller an dieses schöne stärkende Gefühl erinnern.

Öffnet langsam die Augen und reckt und streckt euch.

 

Weitere Unterstützung bei Hochsensibilität finden Eltern in meiner geschlossenen Facebook-Gruppe „PrüfungsHelden & Family“:
https://www.facebook.com/groups/Pruefungshelden/

Gerne stehe ich euch auch in einem unverbindlichen PrüfungsHelden-Gespräch zur Verfügung:
http://kea-die-mut-mentorin.de/kontakt/

 

Ich hoffe, dass dir und deinem Kind diese Übung gefällt. Über ein Feedback in den Kommentaren würde ich mich freuen.

Bis bald.

Deine KEA – die Mut-Mentorin!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.